Direkt zum Inhalt

Essen und Trinken spielen eine sehr große Rolle bei Gesundheit und individuellem Wohlbefinden

Alte Menschen leiden sehr oft an Appetitlosigkeit / Antriebslosigkeit- die Kräfte gehen verloren. Essen hat nicht mehr den Stellenwert wie in früheren Jahren. Menschen die krank sind oder dauerhaft auf pflegerische Unterstützung angewiesen sind, können dieses Grundbedürfnis oft nicht mehr selber angemessen befriedigen. Es besteht die Gefahr einer Mangelernährung.

Durch ein Ernährungsmanagement soll die orale Nahrungsaufnahme sicher gestellt werden. Dazu gehören alle individuellen Prozesse und Maßnahmen, die im direkten und indirekten Zusammenhang mit der Ernährung des Patienten / Bewohners stehen. d.h. der Kalorien -Bedarf sollte sichergestellt werden – aber auch der Flüssigkeitsbedarf. Es wird oft zu wenig getrunken da bei alten Menschen oft das Durstgefühl nachlässt

Kursübersicht Ernährungsmanagement

Wir bieten Ihnen drei Kurse zur Ausbildung zum Hygienebeauftragten an, "Qualifizierung zum Ernährungsexperten", "Ernährungsseminar für Köche, Küchenpersonal und Servicekräfte" und "Sturzprophylaxe und Dekubitusprophylaxe" .

Die bedarfsgerechten Kurse von hygenia vermitteln Ihnen das nötige Wissen und unterstützen Sie bei einer fachgerechte Umsetzung.

Ziele Ernährungsmanagement

Mit dem Ernährungsmanagement in der Pflege soll erreicht werden:

  • Frühzeitiges Erkennen der Mangelernährung
  • Verhinderung einer Mangelernährung
  • Ausgewogene Kost ( Biographie)
  • Eiweiß ,Vitamin- und Mineralstoffreiche Ernährung
  • Angemessene Unterstützung bei der Aufnahme von Speisen und Getränken
  • Gestaltung der Mahlzeiten (Wo und wie hat er früher gegessen…?)
  • Vermeidung von Folgeerkrankungen (z.B. Herzrhythmusstörungen, Dekubitus ec.)
  • Vermeidung einer künstlichen Ernährung (z.B. PEG-Sonde, Port)
  • Körpergewicht des Patienten / Bewohners sollte sich im gesunden Bereich stabilisieren
  • Ernährungszustand gefährdeter Patienten / Bewohner sollte steht´s bekannt sein
  • Wiederherstellung des Ernährungszustandes nach den Wünschen und Bedürfnissen des Patienten/Bewohners sollte im Vordergrund stehen.

Ernährungsseminar für Köche, Küchenpersonal und Servicekräfte

Ausbildungsinhalte:

  • Ernährung im Alter / Grundlagen und Berechnungs- möglichkeiten
  • Mangel- und Fehlernährung
  • Mögliche Maßnahmen der Küche / der Pflege
  • Trinknahrung über den Arzt… geht das? (Arzneimittelrichtlinie AMR)
  • Erkrankungen im Alter, unter Beachtung von:
  • Schluckstörung
  • Wunden / Dekubitus
  • Demenz
  • Tipps & Tricks / Rezepte zum Nachkochen